Freiwillige Feuerwehr Herzogenaurach e.V.

LIQUIMolyBei einer Aktion des Unternehmens LIQUI MOLY (Ulm) bei dem sich Rettungsdienste, Feuerwehren und andere Blaulichtdienste um kostenlose Produkte aus dem Sortiment der Firma bewerben können, stellt für die Einsatzfahrzeuge das Unternehmen Produkte im Wert von einer Million Euro zur Verfügung. „Damit wollen wir den Einsatzkräften den Rücken freihalten“, sagte Geschäftsführer Ernst Prost.

Wir bedanken uns für die Sachspende und die damit entgegengebrachte Wertschätzung und Unterstützung unserer Arbeit.

Rainer Weber

Kommandant
Hersteller: VW
Baujahr: 2020

Führerscheinklasse: B (ehm. 3)

Funkrufname: Florian Herzogenaurach 45/12/1

Besatzung: Zugtrupp 1/3 (Einsatz- bzw. Abschnittsleiter, Fahrer, Führungsassistent, Melder)
  ELW 1
     
Kurzbeschreibung:
Der Einsatzleitwagen ist ein Hilfsmittel für Führungsaufgaben und ist mit entsprechenden Führungsmitteln ausgestattet.
ELW 2   Beladung: (Auszug)
    ELW 3
ELW 4    
    ELW 5
ELW 6    
     
Am Freitag, 24. Januar 2020, findet um 19.00 Uhr die Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenaurach e.V. im Feuerwehrgerätehaus statt.

Tagesordnung:
  1. Begrüßung
  2. Berichte
  3. Ehrungen
    4. Wahl des Aktivenverteters
    5. Wahl der Kassenprüfer
  4. 6. Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung  sind bis Freitag den 17. Januar 2020, beim 1. Vorsitzenden Thomas Geiger im Feuerwehrgerätehaus abzugeben.
Bei den Feuerwehren handelt es sich um einen Teil der rettungstechnischen und damit kritischen Infrastruktur des Freistaates Bayern. Hier sollte im Speziellen auf die Einsatzbereitschaft geachtet werden.
Jeder einzelne kann durch Reduktion von sozialen Kontakten und Reduzierung der Reisetätigkeit zur Vermeidung von Infektionen beitragen. Wie ernst eine Reduktion der Sozialkontakte aktuell gesehen wird zeigt die generelle Schließung der Schulen und Kindertagesstätten. 

Ab Montag 16.03. bis 19.04.2020 finden in der Feuerwehr Herzogenaurach keine Übungen und Ausbildungen statt.
  • Absage aller Übungen/Ausbildungen/Veranstaltungen der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenaurach in diesem Zeitraum
  • des Weiteren wird folgende Personen eine Teilnahme an Einsätzen untersagt:
    o Personen mit Husten, Kratzen im Hals, Infektionszeichen, Fieber
    o Personen mit Kontakt mit einem gesichertem COVID-19 Fall (in den letzten 14 Tagen)
     o Personen mit Aufenthalt in einem Risikogebiet (in den letzten 14 Tagen)
  • Jugendliche unter 18 Jahre, wird zustätzlich in diesem Zeitraum die Teilnahme an Einsätzen untersagt

Der Betrieb der Atemschutz-Übungsstrecke wurde breits von der Kreisbrandinspektion eingestellt.
Ebenso fallen bereits die Lehrgänge und Veranstaltungen an den staatlichen Feuerwehrschulen aus.

Detailierte Informationen zum Ablauf, Hygienemaßnahmen, Verhaltensregeln werden wie gewohnt via E-Mail an allen Kameraden kommuniziert.

Je nach Lageentwicklung werden weitere Maßnahmen ergriffen.

Mit kameradschaftlichen Gruß

Eure Freiwillige Feuerwehr Herzogenaurach